Förderung bewilligt: Dimensionierung und Prognose der Umweltauswirkung der ATES Anlage Bremerskamp in Kiel

09.02.2021

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) hat die Förderung zur Durchführung einer Dimensionierung und Prognose der Umweltauswirkung der ATES Anlage Bremerskamp in Kiel durch die CAU im Rahmen des EKSH-Förderprogramms "HWT Energie und Klimaschutz" bewilligt.

Ziel des pilothaften Projekts ist es, mithilfe von Probebohrungen und numerischen Simulationen die Größe eines geplanten Wärmespeichers auf dem CAU-Gelände zu ermitteln und zu untersuchen bzw. zu prognostizieren, wie die thermischen, hydraulischen und hydrogeologischen Umweltauswirkungen des unterirdischen Speichers sein könnten. Die Ergebnisse sollen in einem Workshop für norddeutsche Behörden, Ingenieurbüros und Unternehmen sowie auf einer nationalen Tagung vorgestellt werden.